Einkaufswagen
0 Artikel0,00 €

Vorstoßvariante

Wer als Weißer unbedingt die Französische Bauernkette aufs Brett bekommen möchte, wird die Vorstoßvariante wählen und bereits im dritten Zug seinen Bauern nach e5 stellen. Denn 3.Sc3 oder 3.Sd2 lassen ja 3...dxe4 zu, was Weiß zwar nicht fürchten muss, aber zu einem völlig anderen Stellungstypus führt. Das frühe Vorrücken 3.e5 verzichtet auf den Tempogewinn gegen einen Sf6, dafür aber verhindert der Bauer nun die Entwicklung des Springers nach f6. Und wie in der Tarrasch-Variante plant Weiß, seine Bauernkette nach ...c5 mit c3 zu unterstützen. Die großen Vordenker dieses Systems waren Louis Paulsen (1833–1891) und Aaron Nimzowitsch. Im späten 20. Jahrhundert griff Evgeny Sveshnikov deren Ideen auf und wurde zu einem Pionier dieser Eröffnung. Das Festlegen der Zentrumsstruktur im dritten Zug gibt dem Spiel klare Konturen. Planen und Manövrieren haben zunächst den Vorrang vor Taktik und Variantenberechnung.

Bei ChessBase veröffentlicht:

Solide aufgebaut gegen die Vorstoßvariante im Franzosen
Solide aufgebaut gegen die Vorstoßvariante im Franzosen
von Thomas Luther, Jürgen Jordan
9,90 €
Strategie-Kompass Band 4: Die Französische Vorstoßvariante
Strategie-Kompass Band 4: Die Französische Vorstoßvariante
von Sam Collins
Die Struktur der Französischen Vorstoßvariante kehrt in vielen Eröffnungen wieder (im Dameninder, Katalanen u.v.m.) IM Collins weiht sie auf dieser DVD somit in ein vielfältig anwendbares Wissen ein, das Ihnen am Brett als roter Faden dienen wird.
27,90 €
1