Einkaufswagen
0 Artikel0,00 €

Trompowsky-Angriff

Der Zug 2.Lg5 wurde benannt nach dem Brasilianer Octavio Trompowsky (1897–1984), der ihn in den 1930er und 1940er Jahren anwandte. Bis in die 1980er Jahre hinein führte der Zug nur ein Schattendasein, doch dann griffen ihn einige experimentierfreudige englische Großmeister auf – allen voran Julian Hodgson – und bewiesen die Lebensfähigkeit dieses Systems, welches sich inzwischen fest etabliert hat.

Bei ChessBase veröffentlicht:

Trompowsky-Angriff - Ein modernes Repertoire
Trompowsky-Angriff - Ein modernes Repertoire
von Martin Breutigam
Sparen Sie sich das Studium von Königsindisch, Grünfeldindisch & Co. Der „Tromp“ ((1.d4 Sf6 2.Lg5) erfüllt alle Anforderungen an eine gute Eröffnung. Er ist solide, flexibel und hat Pfiff!
27,90 €
Trompowsky for the attacking player
Trompowsky for the attacking player
von Timur Gareyev
Zapfen Sie Ihr Kreativzentrum an. Trompowsky (1.d4 Sf6 2.Lg5) ist eine Eröffnung außerhalb der konventionellen Schachweisheit. Stellen Sie Herausforderungen und zwingen Sie Ihren Gegner, frühzeitig Probleme zu lösen.
29,90 €
1