Einkaufswagen
0 Artikel0,00 €

Kalaschnikow

Im Jahr 1987 wurde eine komplette Neuentwicklung des gesamten Systems eingeleitet, als Ewgenij Sweschnikow, der Pate des Sweschnikow-Sizilianers (4...Sf6 5.Sc3 e5), zu 4...e5 wechselte und dann 5...d6 folgen ließ, was positionell gesünder ist als das alte 5...a6. Die Kalaschnikow- oder auch Neo-Sweschnikow-Variante war geboren. Die Hauptidee von Schwarz ist, dass er ohne Verzögerung das Zentrum besetzt, mit Tempo. Der Hauptnachteil - die Schwächung des Feldes d5. Welcher Faktor sollte schwerer wiegen?

Bei ChessBase veröffentlicht:

1