Login
0,00 €
Kategorie:   Training60 Minuten
In den Warenkorb
9,90 €

Viele Schachspieler haben den Wunsch, Theorie zu vermeiden, und ziehen es vor, den Gegner aus einer soliden, aber ungewöhnlichen Eröffnungsstellung heraus zu überspielen. 1 b4 könnte der Beginn eines solchen Abenteuers sein, aber danach wird 1...e5! als stark angesehen. Wie wäre es also, zuerst 1 Nf3 zu spielen, gefolgt von 2 b4, wenn Schwarz es erlaubt? Weiß gewinnt Raum am Damenflügel, zwingt den Gegner, seine eigenen Ressourcen gleich zu Beginn der Partie einzusetzen und schafft eine komplizierte Stellung. Wir werden sehen, dass diese Eröffnung, im richtigen Moment eingesetzt, Verwirrung im gegnerischen Lager stiften kann. Ein sehr frühes b2-b4 von Weiß wird oft als eher locker angesehen, wodurch Schwarz leicht ausgleichen kann. Weiße Pioniere brauchen sich über diese Art der Bewertung keine Sorgen zu machen, denn es wird eine Stellung erreicht, in der sie auf Sieg spielen können, ohne Theorie zu benötigen und dadurch Energie für die Partie zu sparen. Reuben Fine nannte diese Eröffnung "Santasiere's Folly". Er hat nicht viel davon gehalten. Lassen Sie uns die Beweise untersuchen und sehen, ob er Recht hatte...

 

System: Windows 7 oder neuer, Mac OS X (nur download)
Veröffentlicht:Jun 2022
Lieferung: Download
Niveau: Fortgeschritten Turnierspieler Profi
In den Warenkorb