Login
0,00 €

Najdorf: Ein dynamisches Großmeisterrepertoire gegen 1.e4 Band 1 bis 3

Wohl kaum eine Eröffnung genießt so einen guten Ruf und wird von Weißspielern nach 1. e4 so sehr gefürchtet: Die Rede ist natürlich von der Najdorf-Variante in der sizilianischen Verteidigung! Dieser zweiteilige Fritztrainer bietet Ihnen ein vollständiges Repertoire gegen alle Möglichkeiten, die Weiß gegen die Najdorf-Eröffnung im 6. Zug nach den Anfangszügen 1. e4 c5 2. Sf3 d6 3. d4 cxd4 4. Sxd4 Sf6 5. Sc3 a6 probiert hat.

Najdorf: Ein dynamisches Großmeisterrepertoire gegen 1.e4 Band 1

Wohl kaum eine Eröffnung genießt so einen guten Ruf und wird von Weißspielern nach 1. e4 so sehr gefürchtet: Die Rede ist natürlich von der Najdorf-Variante in der sizilianischen Verteidigung! Dieser zweiteilige Fritztrainer bietet Ihnen ein vollständiges Repertoire gegen alle Möglichkeiten, die Weiß gegen die Najdorf-Eröffnung im 6. Zug nach den Anfangszügen 1. e4 c5 2. Sf3 d6 3. d4 cxd4 4. Sxd4 Sf6 5. Sc3 a6 probiert hat.

Die Najdorf-Variante vereint hierbei aggressives Angriffsschach mit tiefgründigen strategischen Plänen, sodass für jeden Spielertyp etwas dabei ist! Wege zu einem Eröffnungsvorteil konnten von Weißspielern bislang noch nicht gefunden werden, und so überrascht es nicht, dass die Najdorf-Eröffnung als eine der besten und meistgespieltesten Eröffnungen überhaupt gilt. Im ersten Teil der Videoreihe werden wir uns mit 6. Lg5, 6. Le3, 6. Le2 und 6. Lc4 die vier Hauptzüge von Weiß anschauen. Daneben enthält dieser Fritztrainer über 20 Stellungen zum Ausspielen, um die wichtigsten Stellungen aus unserem Repertoire noch einmal zu festigen. Mit der Eröffnungs-App kann zusätzlich das Repertoire eingeübt werden. Testen Sie, wie sehr sie du Zugreihenfolgen schon verinnerlicht haben!

  • Laufzeit: 4 Stunden 49 Minuten
  • Training mit ChessBase apps - Repertoire erlernen und Schlüsselstellungen auf verschiedenen Leveln ausspielen

Najdorf: Ein dynamisches Großmeisterrepertoire gegen 1.e4 Band 2

Wohl kaum eine Eröffnung genießt so einen guten Ruf und wird von Weißspielern nach 1. e4 so sehr gefürchtet: Die Rede ist natürlich von der Najdorf-Variante in der sizilianischen Verteidigung! Dieser zweiteilige Fritztrainer bietet Ihnen ein vollständiges Repertoire gegen alle Möglichkeiten, die Weiß gegen die Najdorf-Eröffnung im 6. Zug nach den Anfangszügen 1. e4 c5 2. Sf3 d6 3. d4 cxd4 4. Sxd4 Sf6 5. Sc3 a6 probiert hat.

Die Najdorf-Variante vereint hierbei aggressives Angriffsschach mit tiefgründigen strategischen Plänen, sodass für jeden Spielertyp etwas dabei ist! Wege zu einem Eröffnungsvorteil konnten von Weißspielern bislang noch nicht gefunden werden, und so überrascht es nicht, dass die Najdorf-Eröffnung als eine der besten und meistgespieltesten Eröffnungen überhaupt gilt. Der zweite Teil behandelt anschließend alle weiteren Züge, die Weiß schon im 6. Zug probiert hat, allen voran dabei 6. h3, aber auch Züge wie 6. g3, 6. Tg1 und viele mehr. Daneben enthält dieser Fritztrainer über 20 Stellungen zum Ausspielen und Taktikaufgaben, um die wichtigsten Stellungen und Motive aus unserem Repertoire noch einmal zu festigen. Mit der Eröffnungs-App kann zusätzlich das Repertoire eingeübt werden. Testen Sie, wie sehr sie du Zugreihenfolgen schon verinnerlicht haben!

  • Laufzeit: 3 Stunden 27 Minuten
  • Mit interaktiven Aufgaben inklusive Videofeedback
  • Extra: Training mit Ches sBase apps - Repertoire erlernen und Schlüsselstellungen auf verschiedenen Leveln ausspielen

Neutralisiere die Anti-Sizilianer! Ein dynamisches Großmeisterrepertoire gegen 1. e4 Band 3

Wer kennt es nicht? Man bereitet sich auf eine spannende Partie im offenen Najdorf-Sizilianer vor und plötzlich stellt der Gegner doch nur eine der scheinbar unzähligen Nebenvarianten aufs Brett, um die Najdorf-Hauptvarianten zu vermeiden. Muss man sich darüber ärgern? Auf gar keinen Fall! Dieser Fritztrainer bietet Ihnen die perfekte Ergänzung für jedes Sizilianisch- oder Najdorf-Repertoire und deckt sämtliche Nebenvarianten ab, die Weiß nach 1. e4 c5 probiert hat, um den offenen Najdorf zu vermeiden. Haben Sie bereits die beiden Fritztrainer zum offenen Najdorf nach 5… a6, steht Ihnen somit ein vollständiges und lückenloses Großmeisterrepertoire gegen 1. e4 zur Verfügung!

Wir starten unsere Reise durch die Anti-Najdorfs mit den wichtigen und sehr populären Alternativen im 2. Zug, allen voran dem Grand-Prix-Angriff (2. Sc3) und der Alapin-Variante (2. c3), aber auch allen weiteren Nebenvarianten im 2. Zug, die Weiß bereits probiert hat – auch wenn sie vielleicht nicht den Najdorf, sondern einen anderen Sizilianer spielen, ist also etwas für Ihr Repertoire mit dabei! Nach dem Hauptzug 2. Sf3 d6 geht es weiter mit den Alternativen zu 3. d4, insbesondere dem extrem beliebten Zug 3. Lb5+. Auch die Varianten 3. d4 cxd4 4. Dxd4!? sowie der als Überraschungswaffe beliebte Zug 5. f3 werden abgedeckt und darüber hinaus selbstverständlich alle weiteren seltenen Varianten, die Weiß auf dem Weg zur Hauptvariante gespielt hat – bis zur Erreichung der Ausgangsstellung des Najdorfs nach 5… a6 kann sie damit nichts mehr aus der Ruhe bringen!

  • Laufzeit: 4 Stunden 30 Minuten
  • Training mit ChessBase apps - Repertoire erlernen und Schlüsselstellungen auf verschiedenen Leveln ausspielen
Mehr...

Paket enthält:

Das wird geliefert:

  • Fritztrainer App für Windows und Mac
  • Lieferung als Download oder auf DVD
  • Videokurs mit ca. 4-8 Std. Laufzeit
  • Mit Repertoiredatenbank: speichern und integrieren in das eigene Repertoire (in WebApp Opening oder in ChessBase)
  • Interaktive Aufgaben mit Videofeedback: die Autoren präsentieren Aufgaben und Schlüsselstellungen, der Anwender muß die Lösung eingeben. Mit Videofeedback (auch zu Fehlern) und weiteren Erklärungen.
  • Musterpartien als ChessBase-Datenbank.
  • Neu: viele Fritztrainer jetzt auch als Stream im ChessBase-Videoportal!

Das kann die FritzTrainer-App:

  • Videos laufen in Fritztrainer-App oder integriert im ChessBase-Programm mit Brettgrafik, Notation und großer Funktionsleiste
  • Analyse-Engine kann jederzeit dazugeschaltet
  • Videostopp für manuelle Navigation und Analyse in Partienotation
  • Eingabe von eigenen Varianten, Engineanalyse und Speicherung
  • Varianten lernen: In der ChessBase WebApp Opening per Autoplay Varianten vorführen, auswendig lernen („Drill“) und Transformation (Ausgangsstellung – Endstellung) üben
  • Aktive Eröffnungstraining: ausgewählte Eröffnungsstellungen werden in der ChessBase WebApp Frit zonline geöffnet: Im Match gegen Fritz testen Sie Ihr neues Wissen und spielen aktiv die neue Eröffnung.

Noch mehr Möglichkeiten: FritzTrainer & ChessBase!

  • Die Datenbank mit allen Partien und Analysen kann sofort geöffnet werden
  • Partien können direkt in Eröffnungsreferenz hinzugefügt werden
  • Direkte Auswertung in Eröffnungsreferenz mit Partienreferenz, Partien nachspielbar im Analysebrett
  • Eigene Varianten werden direkt eingefügt, gespeichert und können in das eigene Repertoire eingefügt werden
  • Replay-Training
  • LiveBook aktiv
  • Alle in ChessBase installierten Engines können für die Analyse gestartet werden
  • Assisted Analysis
  • Druck von Notation und Diagrammen (Für Arbeitsblätter)

Beispielvideo

Inhalte

    Najdorf: Ein dynamisches Großmeisterrepertoire gegen 1.e4 Band 1

  • Einführung
  • 6.Lg5
  • 1.e4 c5 2.Sf3 d6 3.d4 cxd4 4.Sxd4 Sf6 5.Sc3 a6
  • 6.Lg5 e6 Nebenvarianten
  • 6.Lg5 e6 7.f4 h6 8.Lh4 Sbd7 9.Df3 & Lc4
  • 6.Lg5 e6 7.f4 h6 8.Lh4 Sbd7 9.De2
  • 6.Le3
  • 1.e4 c5 2.Sf3 d6 3.d4 cxd4 4.Sxd4 Sf6 5.Sc3 a6
  • 6.Le3 e5 7.Sf3
  • 6.Le3 e5 7.Sb3 Le6 8.h3 & Dd2
  • 6.Le3 e5 7.Sb3 Le6 8.f3 h5 9.Sd5
  • 6.Le3 e5 7.Sb3 Le6 8.f3 h5 9.Dd2
  • 6.Le2
  • 1.e4 c5 2.Sf3 d6 3.d4 cxd4 4.Sxd4 Sf6 5.Sc3 a6
  • 6.Le2 e5 7.Sf3 Le7 8.Lg5 & 7.Sb3 Le7 8.Lg5
  • 6.Le2 e5 7.Sb3 Le7 Nebenvarianten im 8.Zug
  • 6.Le2 e5 7.Sb3 Le7 8.0-0 0-0 Nebenvarianten im 9.Zug
  • 6.Le2 e5 7.Sb3 Le7 8.0-0 0-0 9.Le3
  • 6.Lc4
  • 1.e4 c5 2.Sf3 d6 3.d4 cxd4 4.Sxd4 Sf6 5.Sc3 a6
  • 6.Lc4 e6 Nebenvarianten im 7.Zug
  • 6.Lc4 e6 7.Lb3
  • Repertoire trainieren
  • 6.Lg5
  • 6.Le3
  • 6.Le2
  • 6.Lc4
  • Stellung ausspielen
  • 6.Lg5 Nebenvarianten 1
  • 6.Lg5 Nebenvarianten 2
  • 6.Lg5 9.Df3 & 9.Lc4 1
  • 6.Lg5 9.Df3 & 9.Lc4 2
  • 6.Lg5 9.De2 1
  • 6.Lg5 9.De2 2
  • 6.Le3 7.Sf3 1
  • 6.Le3 7.Sf3 2
  • 6.Le3 8.h3 und 8.Dd2 1
  • 6.Le3 8.h3 und 8.Dd2 2
  • 6.Le3 9.Sd5 1
  • 6.Le3 9.Sd5 2
  • 6.Le3 9.Dd2 1
  • 6.Le3 9.Dd2 2
  • 6.Le2 7.Sf3 & 7.Sb3, 8.Lg5 1
  • 6.Le2 7.Sf3 & 7.Sb3, 8.Lg5 2
  • 6.Le2 Nebenvarianten 8.Zug 1
  • 6.Le2 Nebenvarianten 8.Zug 2
  • 6.Le2 Nebenvarianten 9.Zug 1
  • 6.Le2 Nebenvarianten 9.Zug 2
  • 6.Le2 9.Le3 1
  • 6.Le2 9.Le3 2
  • 6.Lc4 Nebenvarianten 7.Zug 1
  • 6.Lc4 Nebenvarianten 7.Zug 2
  • 6.Lc4 7.Lb3 1
  • 6.Lc4 7.Lb3 2
  • Bonus
  • Analyse

    Najdorf: Ein dynamisches Großmeisterrepertoire gegen 1.e4 Band 2

  • Einführung
  • 6.h3
  • 1.e4 c5 2.Sf3 d6 3.d4 cxd4 4.Sxd4 Sf6 5.Sc3 a6
  • 6.h3 e6 7.g4
  • 6.g3
  • 1.e4 c5 2.Sf3 d6 3.d4 cxd4 4.Sxd4 Sf6 5.Sc3 a6
  • 6.g3 e5 7.Sde2/Sb3
  • 6.f4
  • 1.e4 c5 2.Sf3 d6 3.d4 cxd4 4.Sxd4 Sf6 5.Sc3 a6
  • 6.f4 e5 7.Sf3
  • 6.a4
  • 1.e4 c5 2.Sf3 d6 3.d4 cxd4 4.Sxd4 Sf6 5.Sc3 a6
  • 6.a4 e5 7.Sf3
  • 6.Ld3
  • 1.e4 c5 2.Sf3 d6 3.d4 cxd4 4.Sxd4 Sf6 5.Sc3 a6
  • 6.Ld3 g6 7.f3/0-0
  • 6.Tg1
  • 1.e4 c5 2.Sf3 d6 3.d4 cxd4 4.Sxd4 Sf6 5.Sc3 a6
  • 6.Tg1 e5 7.Sb3
  • 6.Sb3
  • 1.e4 c5 2.Sf3 d6 3.d4 cxd4 4.Sxd4 Sf6 5.Sc3 a6
  • 6.Sb3 e6 7.g4
  • 6.h4/a3/Ld2
  • 1.e4 c5 2.Sf3 d6 3.d4 cxd4 4.Sxd4 Sf6 5.Sc3 a6
  • 6.h4/a3/Ld2
  • 6.Df3/Dd3/De2
  • 1.e4 c5 2.Sf3 d6 3.d4 cxd4 4.Sxd4 Sf6 5.Sc3 a6
  • 6.Df3/Dd3/De2
  • Aufgaben
  • Beschreibung
  • Aufgabe 1
  • Aufgabe 2
  • Aufgabe 3
  • Aufgabe 4
  • Aufgabe 5
  • Aufgabe 6
  • Aufgabe 7
  • Aufgabe 8
  • Aufgabe 9
  • Aufgabe 10
  • Aufgabe 11
  • Aufgabe 12
  • Aufgabe 13
  • Aufgabe 14
  • Aufgabe 15
  • Aufgabe 16
  • Repertoire trainieren
  • Beschreibung
  • 6.h3
  • 6.g3
  • 6.f4
  • 6.a4
  • 6.Ld3
  • 6.Tg1
  • 6.Sb3
  • 6.h4, 6.a3, 6.Ld2
  • 6.Df3, 6.Dd3, 6.De2
  • Stellung ausspielen
  • Beschreibung
  • 6.h3 1
  • 6.h3 2
  • 6.g3 1
  • 6.g3 2
  • 6.f4 1
  • 6.f4 2
  • 6.a4 1
  • 6.a4 2
  • 6.Ld3 1
  • 6.Ld3 2
  • 6.Tg1 1
  • 6.Tg1 2
  • 6.Sb3 1
  • 6.Sb3 2
  • Seltene 6.Züge 1
  • Seltene 6.Züge 2
  • Seltene 6.Züge 3
  • Seltene 6.Züge 4
  • Bonus
  • Analyse

    Neutralisiere die Anti-Sizilianer! Ein dynamisches Großmeisterrepertoire gegen 1. e4 Band 3

  • Einführung
  • Alapin: 1.e4 c5 2.c3
  • 1.e4 c5 2.c3 Sf6
  • Nebenvarianten
  • Hauptvariante: 3.e5 Sd5 4.d4 cxd4 5.Sf3 d6
  • Grand-Prix-Angriff: 1.e4 c5 2.Sc3
  • 1.e4 c5 2.Sc3 d6
  • Nebenvarianten: 3.g3/d4/Alternativen
  • 3.f4
  • Nebenvarianten im 2.Zug
  • Nebenvarianten im 2.Zug
  • 2.f4/Lc4/c4
  • 2.Se2/g3/Le2/Sa3
  • 2.b4/b3/a3
  • Nebenvarianten im 3.Zug
  • Nebenvarianten im 3.Zug
  • 3.Sc3 und Nebenvarianten
  • 3.c3
  • Moskauer Variante: 1.e4 c5 2.Sf3 d6 3.Lb5+
  • 1.e4 c5 2.Sf3 d6 3.Lb5+ Ld7
  • Nebenvarianten
  • Hauptvariante: 4.Lxd7 Dxd7 5.c4 Sc6
  • Nebenvarianten im 4.Zug & 5.Zug
  • Nebenvarianten im 4.Zug & 5.Zug
  • 3.d4 cxd4 4.Dxd4
  • 3.d4 cxd4 4.Sxd4 Sf6 5.f3
  • Repertoire trainieren
  • Beschreibung
  • 2.c3 Alapin Nebenvarianten
  • 2.c3 Alapin Hauptvariante
  • Grand-Prix-Angriff 3.g3/d4/Nebenvarianten
  • Grand-Prix-Angriff 3.f4
  • Nebenvarianten im 2.Zug - 2.f4/Lc4/c4
  • Nebenvarianten im 2.Zug - 2.Se2/g3/Le2/Sa3
  • Nebenvarianten im 2.Zug - 2.a3/b3/b4
  • Nebenvarianten im 3.Zug - 3.Sc3/Nebenvarianten
  • Nebenvarianten im 3.Zug - 3.c3
  • Nebenvarianten im 3.Zug - 3.Lb5 Nebenvarianten
  • Nebenvarianten im 3.Zug - 3.Lb5 Hauptvarianten
  • 4.Dxd4
  • 5.f3
  • Stellung ausspielen
  • Beschreibung
  • Alapin Stellung 1
  • Alapin Stellung 2
  • Alapin Stellung 3
  • Alapin Stellung 4
  • Grand-Prix-Angriff Stellung 1
  • Grand-Prix-Angriff Stellung 2
  • Grand-Prix-Angriff Stellung 3
  • Grand-Prix-Angriff Stellung 4
  • Nebenvarianten im 2.Zug Stellung 1
  • Nebenvarianten im 2.Zug Stellung 2
  • Nebenvarianten im 2.Zug Stellung 3
  • Nebenvarianten im 2.Zug Stellung 4
  • Nebenvarianten im 2.Zug Stellung 5
  • Nebenvarianten im 2.Zug Stellung 6
  • Nebenvarianten im 3.Zug Stellung 1
  • Nebenvarianten im 3.Zug Stellung 2
  • Nebenvarianten im 3.Zug Stellung 3
  • Nebenvarianten im 3.Zug Stellung 4
  • Nebenvarianten im 3.Zug Stellung 5
  • Nebenvarianten im 3.Zug Stellung 6
  • Nebenvarianten im 3.Zug Stellung 7
  • Nebenvarianten im 3.Zug Stellung 8
  • 4.Dxd4 Stellung 1
  • 4.Dxd4 Stellung 2
  • Nebenvarianten im 5.Zug Stellung 1
  • Nebenvarianten im 5.Zug Stellung 2
Mehr...

Najdorf

Es ist erstaunlich, dass das heute wichtigste System im Sizilianer mit dem unscheinbaren Zug 5...a6 beginnt. Der Zug des Randbauern leistet nichts für die Figurenentwicklung, weshalb macht Schwarz ihn dann? Nun, es ist fast immer nützlich, dass den weißen Leichtfiguren das Feld b5 verwehrt wird, und außerdem wird ein Gegenangriff am Damenflügel mit b7-b5 vorbereitet. Dann droht unter Umständen ...b4 mit Vertreibung des Sc3, was den Bauern e4 unter Druck setzt. So gesehen ist 5...a6 bereits eine Vorbereitung des Angriffs auf das weiße Zentrum! Der große Aufstieg der Najdorf- Variante – benannt nach dem polnischargentinischen Großmeister Miguel Najdorf (1910–1997) – begann in den 1950er Jahren. Die Weltmeister Petrosian, Tal und Fischer spielten diese Eröffnung, und auch Kasparov war wegen seiner exakten Behandlung der scharfen Najdorf-Abspiele gefürchtet.

=> Weitere Produkte: Najdorf
In den Warenkorb