Login
0,00 €

Drachenvariante

Die Drachenvariante unterscheidet sich von den vielen anderen Sizilianischen Systemen vor allem durch die aktive Postierung des schwarzen Königsläufers auf g7. In welche Richtung das Spiel sich entwickelt, hängt danach in großem Maße davon ab, ob sich Weiß bei der Rochade für den Königs- oder den Damenflügel entscheidet.

Bei ChessBase veröffentlicht:

Sicilian Dragon: The Real Deal! Part 1: Understanding The Dragon
Sicilian Dragon: The Real Deal! Part 1: Understanding The Dragon
In this first part, the emphasis is on themes and ideas as the viewer is armed with tactical and positional motifs and concepts after 1 e4 c5 2 Nf3 d6 3 d4 cxd4 4 Nxd4 Nf6 5 Nc3 g6.
von Chris Ward
29,90 €
Sizilianische Drachenvariante Band 2: Alle Varianten außer 9.Lc4
Sizilianische Drachenvariante Band 2: Alle Varianten außer 9.Lc4
Die Drachenvariante ist eine der mutigsten und riskantesten Eröffnungen, die Schwarz spielen kann. Sie führt oft zu faszinierenden Stellungen, in denen beide Seiten stürmisch angreifen.
von Peter Heine Nielsen
29,90 €
Sizilianische Drachenvariante Band 1: Hauptvariante mit 9.Lc4
Sizilianische Drachenvariante Band 1: Hauptvariante mit 9.Lc4
Band 1 befasst sich mit der Hauptvariante nach 9.Lc4, der schärfsten Fortsetzung von Weiß. Nielsens Repertoire-Vorschlag ist die Soltis-Variante (12…h5), die auch von Magnus Carlsen regelmäßig gewählt wurde.
von Peter Heine Nielsen
29,90 €
The ABC of the Sicilian Dragon
26,99 €