Login
0,00 €
Mating Patterns und Catastrophe in the Opening

Mattmotive bilden die Grundlage des Angriffsschachs. Meistert man typische Mattmotive, sieht man mögliche Matts und kann seine Partien brillant und effektiv zum Abschluss bringen. Auf dieser DVD präsentiert der berühmte amerikanische Kommentar GM Maurice Ashley unterhaltsame und lehrreiche Mattmotive. Mattmotive, die ein Muss für alle aufstrebenden Spieler sind: Zwei Türme setzen Matt, Läufer und Springer oder Läufer und Turm setzen Matt und Mattsetzen auf Diagonalen. Das neue interaktive ChessBase Format sorgt dabei für maximalen Lerneffekt. Die DVD enthält 30 knifflige Stellungen. Dazu kommen zahlreiche Zusatzaufgaben, um die Mattmotive besser im Gedächtnis zu verankern und das neu erworbene Wissen zu festigen. Maurice Ashley präsentiert die Beispiele gewohnt dynamisch und charmant und lädt zu einer interaktiven Reise durch die Welt der Mattmotive ein. Er zeigt Ihnen, wie man diese Mattmotive in den eigenen Partien anwendet, um seine Gegner stilvoll zu besiegen.

57,80 € 39,80 €

ChessBase 15: Replay Training (1)

Replay-Training (auf Deutsch „Nachspieltraining“): das ist ein neues, spielerisches, sportlich herausforderndes und informatives Feature in ChessBase 15. Man spielt nicht mehr passiv eine Partie nach („Durchklicken“), sondern man macht versucht, die richtigen Züge in der Partie zu finden und macht eigene Zugvorschläge, für die es dann eine Rückmeldung gibt. Falls gewünscht gibt es Tipps und am Ende der Partie wird bewertet, wie viele gute Züge man gefunden hat. Eine völlig neue Verbindung von Training, Spiel und Wettkampf. Replay-Training ist ein Feature, das sich für leichtes Unterhaltungs-Training als auch für sportlich anspruchsvolles Training eignet. Probieren Sie’s aus: spielen Sie aktiv Zug für Zug eine Meister-Partie nach! | Grafik: ChessBase
 4
 4
Frisch Rezensiert

Die offenen Spiele - Ein ausführlicher Überblick

Nach den Zügen 1.e4 e5 beginnen die Offenen Spiele. Die Bezeichnung entstammt der Tatsache, dass sich in vielen Fällen die Stellung im Zentrum schnell öffnet und Feindkontakt entsteht. Das gilt zum Beispiel für die Schottische Partie, das Zweispringerspiel im Nachzuge oder das ehrwürdige Königsgambit. Die wichtigsten Eröffnungen sind aber die Italienische Partie und Spanische Partie, in denen es häufig langsamer zur Sache geht. Diese und alle weiteren relevanten Spielweisen nach 1.e4 e5 stellt der Internationale Meister Georgios Souleidis auf dieser DVD in 36 Videos vor.