Login
0,00 €
Chess Expertise Step by Step Vol. 1 to 4

Chess Expertise Step by Step Vol. 1: Unexpected Tactics
Tactics in chess are sequences of moves which limit the opponent’s options and may result in a tangible gain by force. They are usually contrasted with strategy, in which advantages take longer to be realised and where the opponent is less constrained in his choice of reply. Tactics are an essential part of chess, since even purely positional games may contain certain moments where one cannot do without sharp calculations. The fundamental building blocks of tactics are forks, skewers, batteries, discovered attacks, undermining, overloading, deflection, pins and interference. This DVD covers important sections of this field and helps to understand in depth the proper handling of (unexpected) tactics in certain cases. We will examine how to achieve (or to avoid) mate on the back rank, the strength of the ‘dancing’ knights, how to sac the queen near the opposing king, how to march with the king, how to use efficiently the f4-break and finally how to make sacrifices to gain the initiative. As Nigel Short once said, ‘Modern chess is too much concerned with things like pawn structure. Forget it - checkmate ends the game!’.

119,60 € 9,90 €

ChessBase Apps: Die Mediathek im Web

Hier werden Sie immer fündig: 15.000 Videos mit 335 Tagen Spielzeit sind in der ChessBase Mediathek jederzeit abrufbar. Trainingsvideos von Top-Trainern und Weltklassespielern, Interviews, Reportagen und Live-Shows! Die beliebtesten Sendungen sind die Trainingsshows von Karsten Müller „Endgame Magic“, der Klassiker „TV ChessBase“ mit André Schulz und Oliver Reeh und die „Round Ups“ von Weltklasseturnieren mit Daniel King. Und immer wieder mit besonderen Gästen: Magnus Carlsen, Fabiano Caruana, Wesley So oder das neue indische Supertalent Dommaraju Gukesh. Sie wollen das nicht verpassen? Hier geht’s rein! | Grafik: ChessBase
 5
Frisch Rezensiert

The complex Najdorf

Bei der Zusammenstellung eines Eröffnungsrepertoires erwägt man üblicherweise zwei Typen von Varianten. Zum Einen einen soliden Partiebeginn, wie z.B. 1...e5 gegen 1.e4, mit jeder Menge strategischen Ideen und ruhigen Abspielen. Andererseits gibt es natürlich auch Tage, an denen man mit Schwarz unbedingt einen Sieg braucht und auf die gegnerische Stellung einen potentiell vernichtenden Angriff loslassen will. Genau für solche Gelegenheiten eignet sich Najdorf perfekt, und es ist kein Zufall, dass Garry Kasparov von allen Sizilianisch-Varianten genau diese mit Abstand am häufigsten anwandte - Najdorf leistete ihm seine gesamte brillante Karriere hindurch gute Dienste. Ich selbst habe Najdorf mit beiden Farben gespielt, doch auch für mich gibt es in den endlosen Tiefen dieser Eröffnung noch jeden Tag Neues zu entdecken. Strategie, Kombinationen, Angriff und Verteidigung, Opfer und prachtvolle Manöver - Najdorf ist aufregendes Schach par excellence!