Login
0,00 €
Taktik Turbo Londoner System

Das Londoner System erfreut sich steigender Beliebtheit auf Großmeisterebene wie auch im Klubschach. Die Theorie der Eröffnung entwickelt sich rasch weiter, und ständig wird Neues ausprobiert. Dadurch ergeben sich auch immer frische taktische Ideen, welche zum Grundrepertoire eines jeden London-Freundes gehören sollten - denn Taktik ist und bleibt das A und O des Spiels. Auf dieser DVD stellt Elisabeth Pähtz so ziemlich alle Verwicklungen vor, die es mit Weiß zu kennen gilt. Wer das Londoner System liebt und die Eröffnung studiert hat, erhält damit das taktische Rüstzeug für eine erfolgreiche Praxis - denn wer die typischen Motive kennt, ist am Brett im Vorteil. Profitieren können von den Turbo-Übungen natürlich auch diejenigen, die das Londoner System (noch) nicht in ihrem Repertoire haben. Ein scharfer kombinatorischer Blick ist schließlich immer gut. Mit Hilfe des interaktiven Formats, bei dem der Anwender aufgefordert wird, am Bildschirm durch die Eingabe von Zügen Fragen zu beantworten, lädt Elisabeth Pähtz zum Mitmachen und Mitdenken ein und vermittelt dank dieser Technik auf intensive und systematische Weise die Kenntnis einer Vielzahl typischer taktischer Finessen in Stellungen des Londoner Systems.

29,90 €

Woodpecker Tutorial, Teil 2

Weiter geht es mit der „Woodpecker“-Methode und ChessBase. Heute geht es um Training mit etwas stimulierendem Zeitdruck und um Punkte. Mit dem Erstellen einer Trainingsdatenbank werden die Voraussetzung geschaffen, die Trainingsergebnisse auf Punkt und Komma zusammen zu fassen und so den Lernerfolg zu sehen. Und dann folgt noch der Link zur Offline-Welt: Übungsaufgaben ausdrucken. Los geht’s!| Grafik: ChessBase
 3
 2
Frisch Rezensiert

The complex Najdorf

Bei der Zusammenstellung eines Eröffnungsrepertoires erwägt man üblicherweise zwei Typen von Varianten. Zum Einen einen soliden Partiebeginn, wie z.B. 1...e5 gegen 1.e4, mit jeder Menge strategischen Ideen und ruhigen Abspielen. Andererseits gibt es natürlich auch Tage, an denen man mit Schwarz unbedingt einen Sieg braucht und auf die gegnerische Stellung einen potentiell vernichtenden Angriff loslassen will. Genau für solche Gelegenheiten eignet sich Najdorf perfekt, und es ist kein Zufall, dass Garry Kasparov von allen Sizilianisch-Varianten genau diese mit Abstand am häufigsten anwandte - Najdorf leistete ihm seine gesamte brillante Karriere hindurch gute Dienste. Ich selbst habe Najdorf mit beiden Farben gespielt, doch auch für mich gibt es in den endlosen Tiefen dieser Eröffnung noch jeden Tag Neues zu entdecken. Strategie, Kombinationen, Angriff und Verteidigung, Opfer und prachtvolle Manöver - Najdorf ist aufregendes Schach par excellence!