Login
0,00 €
Beating the Sicilian: Grandmaster Bologan's Repertoire Vol.1 to 3

Beating the Sicilian: Grandmaster Bologan's Repertoire Vol.1

Out of the dozens and dozens of openings played nowadays the Sicilian Defence remains the most fascinating, entertaining and complex opening. Here White understands that Black will not be a patient lamb but will try to get at him at the very first opportunity. For those who are ready to take on the challenge and plunge into the wonderful world of combinations, attacks and counter-attacks, for those who really love chess... this DVD is designed for you. In the first volume of the Open Sicilian for White we present all black reactions to 2...Nc6 3.d4 cxd4 4.Nxd4. This includes the Sveshnikov/Cheliabinsk Variation, the Rauzer Attack, the Maroczy Bind and a few other minor side lines. The approach is typical for Bologan’s DVDs, as he tries to describe in a compact format plans and reactions from White’s point of view. With the help of this DVD one can forget about fears concerning the tons of theory in the Open Sicilian and can get straight into the real fight! Video running time: 6 hours

89,70 € 49,90 €

Eröffnungen trainieren mit "Let´s Check" und dem ChessBase Magazin

Nicht für jede Analyse müssen Sie Ihre eigene Engine anwerfen, es geht komfortabler und besser, gerade im Eröffnungsbereich: Kennen Sie Let’s Check? In dieser ChessBase Online-Datenbank sind ca. 1 Million Stellungen abrufbar mit extrem tiefen Analysen; jeden Tag werden 40.000 neue Analysen von Usern mit Top-Engines und sehr starker Hardware gespeichert. Mit ChessBase 15 haben Sie jeder Zeit Zugriff auf diese Analysen. Mit dieser Form der "Schwarmintelligenz" stehen Ihnen jederzeit hochwertige Analysen zur Verfügung, so dass Sie häufig viel schneller zu viel besseren Ergebnissen kommen als mit der eigene Engineanalyse. ChessBase Seminarleiter Martin Fischer erklärt, wie Sie mit den spannenden Eröffnungsempfehlungen aus dem ChessBase Magazin und Let’s Check Ihr Repertoire pflegen und neue scharfe Varianten entdecken! | Grafik: ChessBase
 4
Frisch Rezensiert

The complex Najdorf

Bei der Zusammenstellung eines Eröffnungsrepertoires erwägt man üblicherweise zwei Typen von Varianten. Zum Einen einen soliden Partiebeginn, wie z.B. 1...e5 gegen 1.e4, mit jeder Menge strategischen Ideen und ruhigen Abspielen. Andererseits gibt es natürlich auch Tage, an denen man mit Schwarz unbedingt einen Sieg braucht und auf die gegnerische Stellung einen potentiell vernichtenden Angriff loslassen will. Genau für solche Gelegenheiten eignet sich Najdorf perfekt, und es ist kein Zufall, dass Garry Kasparov von allen Sizilianisch-Varianten genau diese mit Abstand am häufigsten anwandte - Najdorf leistete ihm seine gesamte brillante Karriere hindurch gute Dienste. Ich selbst habe Najdorf mit beiden Farben gespielt, doch auch für mich gibt es in den endlosen Tiefen dieser Eröffnung noch jeden Tag Neues zu entdecken. Strategie, Kombinationen, Angriff und Verteidigung, Opfer und prachtvolle Manöver - Najdorf ist aufregendes Schach par excellence!