Login
0,00 €
ChessBase Magazin Extra 192

Mihail Marin nimmt die Partie Ding-Liren vs. Teymour Radjabov vom Finale des FIDE World-Cup zum Ausgangpunkt für eine Analyse der Mikenas-Variante mit 3…c5 (Video). Der 14-jährige U18-Weltmeister Praggnanandhaa zeigt Ihnen im Video eine Partie gegen Irans Nr. 1, Alireza Firouzja.

12,99 €

ChessBase 15: Die gläserne Schachpartie

In der Mega Database und in anderen Partiensammlungen befinden sich fantastische Lehrbeispiele für alle Motive, die im Schach eine Rolle spielen. Doch oft bleiben sie unentdeckt. Mit der erweiterten Suchmaske und der neuen ChessBase Motivsuche werden diese Schätze nun zutage gefördert. Eine Funktion, die einfach nur Spaß macht! Sagar Shah, von ChessBase India, hat zusätzlich ein sehr instruktives Video zu diesem Thema erstellt.
 2
Frisch Rezensiert

Für Nimzoindisch ist es nie zu spät + Nimzo-Indian Powerbook 2018

Es hat lange gedauert, bis Viktor Bologans zu Nimzoindisch gefunden hat, und es war ein schwieriger Weg. Das bedauert der Großmeister aus Moldawien heute. „Ich hätte besser damit angefangen, als ich jung war. Zuerst spielte ich gegen 1.d4 nur Königsindisch, später lernte ich den Springertango, welcher bereits einige Elemente von Nimzoindisch enthielt, und erst im neuen Jahrtausend nahm ich dann die Eröffnung selbst in mein Repertoire auf.“ Das war die Zeit, in der er u.a. 2003 das Dortmunder Turnier gewann, nicht zuletzt dank eines Schwarzremis gegen Vladimir Kramnik in einem Nimzoinder mit 4.Dc2. Der moldawische GM empfiehlt diese Eröffnung für Spieler aller Klassen. „Die Eröffnung ist komplex und gleichzeitig einfach. Sie lehrt etwas ganz Wichtiges im Schach - wie man mit einem Springer gegen einen Läufer spielt. Ich würde sagen, dass Nimzoindisch dieselbe Bedeutung hat wie Spanisch nach 1.e4.“ Auf der DVD gibt Bologan Ihnen einen klaren Plan an die Hand, wie Sie gegen 1.d4 Sf6 2.c4 e6 3.Sc3 spielen sollten. Videospielzeit: 4 Std. 14 min (Englisch)