Login
0,00 €
Scharfe Konter gegen Italienisch – ein Schwarzrepertoire

Der Traxler-Gegenangriff (4.Sg5 Lc5!?) begeistert jeden Schachspieler, der mit Schwarz um Initiative kämpfen will. Die Variante steht zwar in dem Ruf, theoretisch zweischneidig und riskant zu sein, doch auf dieser D VD verrät der Autor zahlreiche unbekannte spektakuläre Möglichkeiten für Schwarz. Spitzenspieler wie Shirov und Beliavsky haben den Traxler-Gegenangriff in Topturnieren angewandt und 1991 in Linares gewann Beliavsky mit genau dieser Variante gegen Vishy Anand. Welches Abspiel Weiß auch wählt, Schwarz verfügt immer über so viel dynamisches Potenzial, dass Weiß Probleme lösen muss. Und wenn er nicht aufpasst und nicht gut vorbereitet ist, dann fällt Weiß den vielen taktischen Möglichkeiten schnell zum Opfer. Neben dem klassischen Traxler-Gegenangriff zeigt der Autor auch aktive Möglichkeiten für Schwarz, wenn Weiß mit 4.d3 oder 4.d4 fortsetzt. Damit bietet die DVD ein komplettes Repertoire, um mit Schwarz gegen Italienisch auf Gewinn zu spielen!

29,90 € 14,95 €

Eröffnungstraining mit ChessBase und Co.

Wie trainiert man heute Eröffnungen? Man kombiniert ChessBase 14, Fritz 16, die Web Apps und die DVDs aus der FritzTrainer Serie! Lassen Sie sich per Video von den besten Trainern motivieren, die grundsätzlichen Pläne erläutern und dann legen Sie selbst los! Aber wie genau lernt man mit ChessBase & Co. Eröffnungen und baut sich ein Repertoire auf? Wir zeigen hier, wie’s geht! Und dann sind Sie am Zug, - mit dem Training für den Ernstfall am Brett!
 7
 3
Frisch Rezensiert

The complex Najdorf

Bei der Zusammenstellung eines Eröffnungsrepertoires erwägt man üblicherweise zwei Typen von Varianten. Zum Einen einen soliden Partiebeginn, wie z.B. 1...e5 gegen 1.e4, mit jeder Menge strategischen Ideen und ruhigen Abspielen. Andererseits gibt es natürlich auch Tage, an denen man mit Schwarz unbedingt einen Sieg braucht und auf die gegnerische Stellung einen potentiell vernichtenden Angriff loslassen will. Genau für solche Gelegenheiten eignet sich Najdorf perfekt, und es ist kein Zufall, dass Garry Kasparov von allen Sizilianisch-Varianten genau diese mit Abstand am häufigsten anwandte - Najdorf leistete ihm seine gesamte brillante Karriere hindurch gute Dienste. Ich selbst habe Najdorf mit beiden Farben gespielt, doch auch für mich gibt es in den endlosen Tiefen dieser Eröffnung noch jeden Tag Neues zu entdecken. Strategie, Kombinationen, Angriff und Verteidigung, Opfer und prachtvolle Manöver - Najdorf ist aufregendes Schach par excellence!