Login
0,00 €
ChessBase Magazin 208

ChessBase Magazin ist das umfangreichste und anspruchsvollste Schachmagazin überhaupt. Weltklassespieler analysieren ihre Glanzpartien und erklären Ihnen die Ideen hinter den Zügen. Eröffnungsspezialisten präsentieren die neuesten Trends in der Eröffnungstheorie und spannende Ideen für Ihr Repertoire. Meistertrainer in Sachen Taktik, Strategie und Endspiel zeigen Ihnen genau die Tricks und Techniken, die man als erfolgreicher Turnierspieler braucht! Lieferbar als Download (inkl. Heft als pdf-Datei) oder auf DVD mit Begleitheft per Post.

19,95 €

Der kritische Augenblick – Mit ChessBase 15 lernen, Schlüsselzüge zu finden!

Jede Schachpartie hat ihre kritischen Momente und Züge, in denen die Weichen für das spätere Ergebnis gestellt werden. Ein Schlüssel zum Erfolg ist es, diese kritischen Momente zu erkennen und richtig zu spielen. Das können Sie trainieren, - mit ChessBase 15! ChessBase 15 findet diese kritischen Momente, analysiert sie und wandelt sie in Trainingsfragen um. Wir zeigen Ihnen wie das geht und wie Sie dazu eine Trainingsdatenbank mit geeigneten Positionen bzw. Aufgaben zusammenstellen können. Und dabei ist bereits der Weg ein Teil des Ziels, los geht’s! | Grafik: ChessBase
 4
Frisch Rezensiert

An aggressive Williams Repertoire

Diese DVD behandelt das Angenommene Königsgambit mit 3.Lc4. Zu diesem Zug meinte Bronstein, ‘Sie wollen Königsgambit spielen? Nun ja, nach 3.Sf3 hat Schwarz Remisfortsetzungen. Wer gewinnen will, sollte 3.Lc4! spielen.’ Natürlich ist die Zeit seitdem nicht stehen geblieben und diese DVD zeigt aktuelle Entwicklungen und neue Ideen für beide Seiten in dieser faszinierenden Variante. Ich analysiere zahlreiche Neuerungen und Varianten, die jedem Angriffsspieler gefallen sollten, der nach einer interessanten Variante gegen 1...e5 sucht! Die Berliner Verteidigung führt oft zu langweiligen ausgeglichenen Stellungen und es könnte Zeit sein, sich das Königsgambit anzuschauen. Die Eröffnung führt zu ungewöhnlichen, inhaltsreichen Stellungen, in denen Schwarz vom zweiten Zug an unter Druck steht.