Login
0,00 €
Tactic Toolbox Scheveningen und Taktik-Turbo: Najdorf

Lubomir Ftacnik ergänzt seine beliebte DVD über die Scheveninger Variante im Sizilianer mit neuem Material, mit dem man taktische Motive trainieren kann. Im Sizilianer, der beliebtesten Eröffnung der Welt, dreht sich alles um Angriff, Phantasie und Kombinationen. Die Fähigkeit, taktische Möglichkeiten zu erkennen, Varianten präzise zu berechnen und sich für die beste zu entscheiden, ist in den scharfen Stellungen des Sizilianers entscheidend und auch generell nützlich. Mit Hilfe der neuen interaktiven ChessBase-Funktionen sieht man jede Stellung mit den Augen eines Großmeisters und sucht nach dem besten Zug. Kleine Hinweise helfen dabei. Findet man nur den zweitbesten Zug, bekommt man eine zweite Chance. So kann man die ganze Tiefe und Schönheit von 79 reichhaltigen, bunten und sorgfältig ausgewählten taktischen Beispielen aus Spitzenpartien genießen. 

59,80 € 39,80 €

Das ChessBase 15 Handbuch hat 494 Seiten!

ChessBase 15 verfügt über ein 494 Seiten starkes Handbuch! Wer klimaschonend arbeiten will, beläßt es dabei, das PDF auf dem Computer zu konsultieren, denn so viele Seiten sind im wahrsten Sinne des Wortes - und abhängig vom verwendeten Druckerpapier - "eine Menge Holz"! Natürlich kann man sich auch einfach mal genau die Seite ausdrucken, die man dann doch gern mal "schwarz auf weiß" daneben legen würde, um die Schritte nachzuvollziehen. Das ChessBase 15 Handbuch ist verfügbar in den Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch und Niederländisch als PDF verfügbar. Noch einfacher und schneller ist und bleibt aber der Aufruf der Online Hilfe mit der Wundertaste "F1" (bzw. "F1"+"Fn-Taste")! Wer, wie wo was?! Alle wichtigen Links und Hinweise auf einen Blick! | Grafik: ChessBase
 1
Frisch Rezensiert

Für Nimzoindisch ist es nie zu spät + Nimzo-Indian Powerbook 2018

Es hat lange gedauert, bis Viktor Bologans zu Nimzoindisch gefunden hat, und es war ein schwieriger Weg. Das bedauert der Großmeister aus Moldawien heute. „Ich hätte besser damit angefangen, als ich jung war. Zuerst spielte ich gegen 1.d4 nur Königsindisch, später lernte ich den Springertango, welcher bereits einige Elemente von Nimzoindisch enthielt, und erst im neuen Jahrtausend nahm ich dann die Eröffnung selbst in mein Repertoire auf.“ Das war die Zeit, in der er u.a. 2003 das Dortmunder Turnier gewann, nicht zuletzt dank eines Schwarzremis gegen Vladimir Kramnik in einem Nimzoinder mit 4.Dc2. Der moldawische GM empfiehlt diese Eröffnung für Spieler aller Klassen. „Die Eröffnung ist komplex und gleichzeitig einfach. Sie lehrt etwas ganz Wichtiges im Schach - wie man mit einem Springer gegen einen Läufer spielt. Ich würde sagen, dass Nimzoindisch dieselbe Bedeutung hat wie Spanisch nach 1.e4.“ Auf der DVD gibt Bologan Ihnen einen klaren Plan an die Hand, wie Sie gegen 1.d4 Sf6 2.c4 e6 3.Sc3 spielen sollten. Videospielzeit: 4 Std. 14 min (Englisch)